Fachbereich I Basisqualifikation für Migranten/Flüchtlinge

Maßnahme/Projekt

Basisqualifikation für Migranten/Flüchtlinge in den Bereichen Metall oder Lager/Logistik inkl. betrieblicher Erprobung

Diese Maßnahme ist zertifiziert. Logo HZA

 

Auftraggeber

Agentur für Arbeit, Jobcenter

 

Zielgruppe

Teilnahme durch Vorlage eines „Aktivierungs– und Vermittlungsgutschein“ nach §45 SGB III (AVGS)

 

Zertifizierungszeitraum

04.05.2015 – 03.05.2018

 

Projektbeschreibung

Dieses Angebot richtet sich an Migranten und Flüchtlinge und soll mit Hilfe folgender Methoden gemäß §45 Abs.1 NR.1 SGB II zur „Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“ dienen:

 · Kombination aus Einzelförderung und Gruppenangeboten

· Arbeit in Kleingruppen

· Individuelle Gestaltung im Rahmen der inhaltlichen

  Vorgaben

· Intensive sozialpädagogische Begleitung

· Umfassendes Case-Management

· 8 Wochen Qualifizierung

 

· 6 Wochen betriebliche Erprobung

 

· Teilnahmebescheinigung mit vermittelten

  Qualifizierungsinhalten

 

 

Inhalt

Kompetenzfeststellung (20 UE*)

  • nach hamet 2

Praktische Qualifizierung (160 UE)

in den Bereichen

· Metall oder

· Lager/Logistik

Berufsweltbezogener Sprachunterricht (80 UE)

  • Feststellung des aktiven und passiven Sprachschatzes
  • Vermittlung und Vertiefung von Basiskenntnissen und berufsbezogenen Kenntnissen

Erstellung von Bewerbungsunterlagen (20 UE)

  • Mustermappe
  • Individuell  Bewerbungen
  • Online-Bewerbung
  • Angeleitete Stellensuche

Sozialpädagogische Einzelfallhilfe (40 UE)  

  • Förderplanung
  • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen
  • Case Management

*UE = Unterrichtseinheiten

Betriebliche Erprobung (6 Wochen)

 

Finanzierung

 

Vorlage eines „Aktivierungs– und Vermittlungsgutschein“ nach §45 SGB III

 

Ansprechpartner

 

Helmut Brocke-D`Ortona

 

Attendorn:            0 27 22 / 6 34 47 - 82

Lennestadt:         0 27 23 / 7 19 13 - 43  

 

Flyer Basisqualifikation für Flüchtlinge