Fachbereich I Produktionsschule.NRW/BvB Pro

Maßnahme/ Projekt

Produktionsschule.NRW

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme mit produktionsorientiertem Ansatz ( BvB-Pro)

 

Auftraggeber

  • Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) des Landes NRW

  • Agentur für Arbeit Siegen

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an noch nicht ausbildungsreife oder berufsgeeignete junge Menschen bis 25 Jahren, die grundsätzlich eine Berufsausbildung anstreben.

 

Dauer

seit 01.09.2016

 

Projektbeschreibung

Die BvB-Pro verfolgt einen produktionsorientierten Ansatz. Dabei werden in einem kooperativ organisierten Arbeitsprozess, individuelle Lernprozesse gestaltet. Folgende Merkmale prägen BVB-Pro:

  • Einheit von Lern- und Arbeitsort
  • Marktfähige Produkte oder Dienstleistungen für reale Kunden
  • Flexible Ein- und Ausstiege der Jugendlichen
  • Lernen in einer nach pädagogischen Grundsätzen gestalteten Gemeinschaft
  • Netzwerkarbeit für tragfähige Kooperationen mit der regionalen Wirtschaft und weiteren Partnern- Arbeit in einem multiprofessionellen Team

 

Inhalt

Zu den wichtigsten Aufgaben gehört es

  • den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen hinsichtlich einer möglichen Berufswahl insbesondere durch ergänzende praktische berufliche Erfahrungen zu überprüfen und zu bewerten, sich im Spektrum geeigneter Berufe zu orientieren und eine Berufswahlentscheidung zu treffen

  • den Teilnehmenden die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Aufnahme einer beruflichen Erstausbildung (ggf. auch durch den Erwerb eines Hauptschulabschlusses oder eines gleichwertigen Schulabschlusses) oder

  • sofern dies (noch) nicht möglich ist für die Aufnahme einer Beschäftigung zu vermitteln und die Teilnehmenden möglichst nachhaltig in den Ausbildungs- und/ oder Arbeitsmarkt zu integrieren.

 

Teilnehmerplätze

12 Teilnehmerplätze an den Standorten Hundemstr. 4 und der Möbelbörse in der Bielefelder Str. 122/Elspe (Handel/ Transport/ Lager/ Verkehr) und Am Biertappen 49 (Metallverarbeitung) in Lennestadt.

 

Finanzierung

 

Die Produktionsschule.NRW./ BvB Pro wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Nordrhein-Westfalen sowie aus Mitteln der Bundesagentur für Arbeit.

eu_esf-nrw_mags_4c-logo_klein

Ansprechpartner

Katholisches Jugendwerk Olpe e.V. FÖRDERBAND

Helmut Brocke-D`Ortona, 02761-921-1311,